B E R I C H T E   2020



Ein Blick ins Corona-Turntraining

Nachdem die Hallentüren im März geschlossen wurden, mussten auch wir – die Wettkampfgruppe Gerätturnen – unser Training einstellen.
Auch zwei anstehende Wettkämpfe und das Landesturnfest mussten leider abgesagt werden, worauf die Turnerinnen schon fleißig trainiert hatten.
Im Juni kam dann endlich die große Verkündung, dass der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Es galt nun Konzepte auszuarbeiten und das Training nach den Vorschriften zu planen.
31 Mädchen hatten sich dann schließlich für das Corona-Training gemeldet. Damit wir allen Mädchen das Training ermöglichen konnten, haben wir die Turnerinnen auf unsere drei Trainingszeitfenster aufgeteilt.
So konnte jeder einmal die Woche mit genügend Abstand in einer Kleingruppe von max. 5 Personen am Training teilnehmen.
Inzwischen haben sich die Turnerinnen auch gut mit den Regelungen arrangiert: Jeder bringt zum Aufwärmen seine eigene Fitnessmatte oder ein großes Handtuch mit und vor jedem Gerätewechsel müssen die Hände gründlich desinfiziert werden.
Zum Training sollen die Mädchen bereits umgezogen erscheinen und nach dem Training die Halle über die seitlichen Ausgänge verlassen, um mögliche Kontakte mit anderen Gruppen zu vermeiden. Auch nach den Sommerferien sind wir wieder ins Training gestartet. Die Corona-Regelungen müssen wir vorerst beibehalten.
Inzwischen dürfen die Trainerinnen jedoch wieder Hilfestellung geben. So können sich die Turnerinnen endlich wieder an schwierigere Elemente wie einen Handstützüberschlag oder ein Flick Flack heranwagen.
Trotz allen Umständen sind die Turnerinnen motiviert am Training dabei und alle freuen sich, ihr Hobby wieder ausüben zu können.
Da leider immer noch sämtliche Wettkämpfe und Auftritte gestrichen sind, werden wir nun anfangen uns eigene Trainingsziele zu setzen!
Unser Traum wäre es zum Beispiel eine kleine interne Weihnachtsfeier auf die Beine zu stellen, bei der sich die Kleingruppen gegenseitig kurze Turnauftritte vorführen.

Update vom 11.10.: Durch die immer weiter steigenden Infektionszahlen in Esslingen haben wir nun unser Training bis zum Jahresende eingestellt. Wie es nächstes Jahr weiter geht, wird uns leider erst die Zukunft zeigen.
Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im nächsten Jahr.
Bleibt gesund!